Sonntag, 21. Juni 2015

Mittsommernachts Blumenkränze binden

Iluta Käfer
"Herzlich Willkommen", mit diesem Schild hat Iluta Käfer ihre Gäste zum Mittsommernachts Blumenkränze binden begrüßt.  Ich habe mich schon Tage zuvor darauf gefreut! Jedes Jahr, lässt uns Iluta in diese wunderbare Welt des Mittsommernachts oder auch Johannisfest genannt eintauchen. Bevor wir nächste Woche dieses Fest gemeinsam mit ihr feieren (darüber werde ich einen Blogpost verfassen) ist es aber wichtig die Kunst des Kranzbinden zu lernen.



Der Kranz ist ein wichtiges Symbol zum Johannisfest. Die Tradition sagt, den Kranz den man in der der Mittsommernacht (der
längste Tag im Jahr) trägt sollte man anschließen im Eingangsbereich seiner Wohnung oder seines Hauses hängen. Dieser würde alles Negative das man mit nach Hause bringt einfangen. Wenn man sich dann im Jahr darauf einen neuen Kranz bindet wird der alte Kranz den man das ganze Jahr im Eingangsbereich hängen hatte beim großen Johannisfeuer in der Mittsommernacht verbrannt und somit alles Negative da sich das ganze Jahr angesammelt hat.Ich finde das eine schöne Tradition und seit drei Jahr hängen auch bei uns im Eingang vier Kränze und ich fühle mich dadurch irgendwie beschützt.



Iluta meinte traditionell benutzt man nur Wiesenblumen und Gräser für den Kranz. Mann sollte sie früh am morgen pflücken und die Blumen die an diesem Tag blühen bestimmen den Kranz.




Während die Frauen Kränze mit Wiesenblumen tragen, besteht der Kranz für die Männer nur aus Eichenblätter.


DIY Blumenkranz

Dazu braucht Ihr: 
eine Schnur 
eine Schere 
oder 
eine Draht 
eine Drahtschere
Wiesenblumen
Gräser


Ihr beginnt in dem Ihr eine Schnur an eurem Kopf abmesst.
Das ist die Größe eures Kranz.

Blumen und Gräser jeweils gut zu einzelnen kleinen Sträußchen zusammenfassen und dann fest mit einer zweiten Schnur oder einen Draht um die abgemessene Schnur binden. 




Lege die einzelnen Sträußchen dachziegelartig aufeinander: Die Blüten und Gräser verdecken jeweils die Stiele der vorher am Kranz angebrachten Sträußchen. Die Schnur oder den Den Draht immer schön festziehen, damit das Gesteck nicht auseinanderrutschen kann.


Die letzten Zweige verstecken. Schiebe die Stiele unter die Blüten, Blätter und Gräser des Kranzes so erhaltet man einen schönen, unsichtbaren Abschluss und einen rundum gelungenen Kranz.


Ein Workshop mit viel Tradition
Es war ein toller Workshop bei Iluta, wir nehmen nicht nur unsere wunderschönen Kränze mit nach Hause sondern auch ganz viel Hintergrund Wissen über das Mittsommernachstfest oder auch Johannisfest genannt. Auserdem hatten wir alle viel Spaß! Mädels es war toll mit Euch!















Vielen Dank Iluta für den tollen Abend, ich freue mich schon sehr auf dein lettisches Johannisfest nächste Woche!

Maria del Carmen und Iluta Käfer


Nächste Woche geht es dann weiter mit meinem Mittsommernachtspost! 
Feiert ihr auch das Mittsommernachtsfest?

Seid lieb Grüßt
                                        Maria del Carmen



Mehr über Iluta Käfer auf: Flieg kleiner Käfer








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen