Sonntag, 20. September 2015

Herbstzeit

Der Herbst hat mich gepackt, nach dem schönen Sommer freue ich mich sehr über die Farben des Herbst. Ich habe versucht sie für Euch einzufangen!


Kürbisse so vielfältig in Farben und Formen, verschönern sie Hauseingänge und herbstlich gedeckte Tische. Aber auch kulinarisch hat der Kürbiss so allerhand drauf!


Jedes Jahr setzt auch das einzigartige Schauspiel der Laubfärbung ein."Indien Summer" gibt es dann nicht nur in neu England auch hier bei uns gibt es traumhafte Farbenspiele.


Nach dem fantastischen Sommer, helfen uns die in gelb strahlenden Blumen den Sommer zu verabschieden und den Herbst zu begrüßen. 


Die Trauben sind auch verlockend, gesüßt von den letzten Sonnenstrahlen, schmecken sie nicht nur wunderbar sonder verschönern auch jede Tafel.


Die roten backen des Apfel leuchten und man kann einfach nur reinbeißen!


Gemeinsam mit den Kindern haben wir unseren Apfelbaum gerentet den wir vor fünf Jahren gepflanzt haben. Da ist die Freude besonders groß!


Bringe alles zusammen und du hast ein wunderschönes Stillleben!


Um noch etwas märchenhaftes ins Bild zu bringen lasse dich von Elfen und Trolle verzaubern!



So und nun lasst Euch vom Herbst verwöhnen! 

Farbenfrohe Herbstgrüße

                                               Maria del Carmen


Montag, 14. September 2015

Hoch oben auf der Alm!

Gemeinsam mit unseren Freunden Elisabeth und Ernst, hat es uns in die Berge gezogen. Hoch oben auf die Neuwirt Almhütte!



Diese liegt direkt unterhalb der Karalm im wunderschönen österreichischen Raurisertal und im Herzen des Nationalparks Hohe Tauern.   

Das Tal im Salzburger Land, zu dem der Ort Rauris gehört, ist ein Paradies für Naturliebhaber.                                         
                                                  
Es ist schon das dritte mal das wir Ferien auf der Neuwirt Almhütte machen und wir genießen die Ruhe und Abgeschiedenheit dort. 
Hüttenromantik inklusive! 

Gekocht und geheitzt wird auf dem alten Holzherd. 

Kochen und gleichzeitig auf die Berge sehe, das nenne ich Luxus. 
So eine Stalltüre ist doch was besonderes!




Ich hatte erst Bedenken mit einem Holzofen zu kochen aber diese waren umsonst.
Strom gibt es nur durch eine kleine Solaranlage, das reicht aber gerade mal für einen kleinen Fön. 



Darum gibt es auch keinen Kühlschrank oder andere elektronischen Geräte!
Es gibt aber einen Kühlschrankersatz, eine alte Holztruhe am Brunnen vor der Hütte hält alles kühl und frisch!


Drinnen versprüht das alte Holzhaus Hüttenromantik pur. Am großen Tisch haben wir bis tief in die Nacht Karten und Brettspiele gespielt.        


              
Besonders gemütlich wurde es als es geregnet hat.  Das Feuer im Ofen hat leise geknistert und die Wärme die der Herd versprühte hat uns wie eine Wolldecke eingehüllt.   


Dieser Blick hatten wir jeden Morgen beim aufwachen!



 
Klar das wir es kaum erwarten konnten die Berge zu erkunden. Das wandern war ein Genuss und sehr lehrreich, links und rechts des Weges waren Schautafeln mit Blumen aus der Nationalparkregion.






So ein Wiesenblumenstrauß ist doch was wunderschönes!



Nicht nur Kühe sind uns beim wander begegnet auch Ziegen haben uns auf dem Berg begrüßt.





Oben auf der Karalm angekommen erwartet uns auch eine kleine Jagdhütte, ein Fotomotive wie aus dem Bilderbuch!



Am Wanderweg gab es immer was zu entdecken, so auch dieser hübsche kleine Fliegenpilz!


oder dieser Schmetterling...


Ein tolle und einfaches Rezept habe ich Euch auch mitgebracht. Ernst ist ein Pilzexperte und ein wunderbarer Koch. Da war klar es wird Steinpilze geben. Frisch gepflückt und gleich von Elisabeth geputzt, zauberte Ernst uns auf dem Holzofen ein Pilzragout!





Pilzragout von der Alm

500 g Steinpilze
1 kleine Zwiebel
3 EL Butter
100 ml Gemüsebrühe
2 EL Petersilie, gehackt

2 Brötchen
Salz und Pfeffer



Die Steinpilze reinigen und in Scheiben schneiden. Zwiebel in kleine Würfel schneiden.
In einer hohen Pfanne die Butter zerlassen und die Zwiebel darin andünsten. Die Pilze zugeben, kurz anschwitzen, mit der Gemüsebrühe aufgießen. Zum Kochen bringen, mit Salz und Pfeffer würzen.
Das fertige Ragout mit der Petersilie bestreuen.
Das Brötchen in zwei hälften schneiden und toasten, Pilzragout darauf geben und es sich schmecken lassen!




Es war eine wunderbare Woche auf der Alm und wir freuen uns jetzt schon wieder auf das nächste Jahr wenn es heißt. Auf zu Neuwirt Hütte nach Rauris mit Elisabeth und Ernst!


Das sind übrigens Ernst seine Wanderschuhe, die mussten immer wieder als Accessoir für die Fotos herhalten.
Es hat so viel Spaß gemacht auf der Alm zu Fotografieren und ich hoffe ich konnte euch auch ein bisschen Hüttenromantik und Almzauber mit den Bilder vermitteln!

Ich Grüße Euch von Herzen

Maria del Carmen


Ein besonders Danke schön an Elisabeth und Ernst für die tolle Zeit!

Mehr über die Neuwirt Almhütte