Sonntag, 25. September 2016

Wunderschönes Bizerté

Endlich finde ich mal wieder Zeit für meinen Blog. Ich hatte aber einen guten Grund! Ich bin in der Flüchtlingsarbeit tätig diese hat mich nun nach Tunesien geführt.
Meine Arbeit mit Flüchtlingen stellt mich immer wieder vor großen Herausforderungen. Die Arbeit zeigt mir das Leid der Menschen aber in ihr steckt auch Hoffnung, Liebe und Dankbarkeit.

Auf meiner Reise habe ich wundervolle Menschen kennengelernt und die Schönheit im Land haben mich tief berührt.



Die Türen und Tore tunesischer Häuser sind sowas wie ein Statussymbolen und werden bevorzugt nach traditionell-arabischen Mustern gestaltet. Je offizieller das Gebäude sowie eine Moschee zum Beispiel oder desto reicher der Bewohner, um so aufwändiger sind die Türen mit Nagelköpfen verziert. Meistens sind die Türen in blau gestrichen es gibt sie aber auch in grün, weiß oder gelb. Die Türen zeigen die unterschiedlichen Symbole und Ornamentik islamischer Kunst.







Am Alten Hafen - Vieux Port genannt - dem malerischsten Teil von Bizerté. Das Hafenbecken ist von alten Gebäuden gesäumt und dient heute nur noch als Fischereihafen.
Das Fischen ist immer noch eine sehr wichtig Einnahmequelle. Mich haben die farbenprächtigen Fischernetze fasziniert.













Die gut erhaltene Medina bietet mit ihren Moscheen, ihren Souks und ihren maurischen Wohnhäusern viele sehenswerte Eindrücke. 
Man wird in eine längst vergangen Zeit zurückgeführt.




Freitag ist besonders viel los in der Moschee, dass Freitagsgebet ist besonders wichtig. Für die Frauen gibt es einen besonderen Eingang auch diese Tür ist Kunstvoll verziert.



Ein Hamam ist ein Dampfbad, welches ein wichtiger Bestandteil der islamischen Badekultur ist. Die farbenfrohen Handtücher an den Türen laden zum baden ein.


Die Markthalle ist eine reine Farbenpracht und an Bildmotive hat es dort nicht gefehlt.













Die Gassen der Altstadt sind in die Berufsgruppen eingeteilt so findet man alle Schuster in einer Gasse alle Metallarbeiter, Friseure, Bäcker, Schneider...




In der Altstadt von Bizerté ein alter Balkon, die Schönheit der Vergangenheit ist noch zu sehen!


Egal wie alt diese Türen sind sie strahlen etwas besonderes aus.


Besonders bei Sonnenuntergang ist es wie Magie...


Ein besonderer Blick auf das Meer.




Herzliche Grüße

Maria del Carmen