Sonntag, 16. Juli 2017

Hole Meer-Feeling ins Haus!


Ab in den Urlaub, aber der Urlaub steht noch nicht an, hier im Schwarzwald fangen die Ferien erst Ende Juli an! Da habe ich mir gedacht, hole einfach das Meer-Feeling jetzt schon ins Haus.
Muscheln, Urlaubsbilder, Möwen aus Holz, Treibholz, alles Funde vom den letzten Urlauben und jedes Stück bringt eine wunderschöne Erinnerung mit sich, die mich in Urlaubsstimmung bringt.


Aus jeder Reise bringe ich etwas aus der Natur mit und wenn ich am Meer bin ist es der Sand. In hübschen Gläsern dekoriert erinnere ich mich an die unterschiedlichen Strände dieser Welt.


Mein absoluter Traum einmal in einem Strandhaus zu wohnen, das Schild dazu habe ich schon.



Das Foto von meiner Tochter habe ich in Spanien geschossen, das Treibholz ist von meiner Reise aus Tunesien, die Muscheln vom Strand in Portugal. All diese Erinnerungen dieser Dinge, holen den Urlaub ins Haus.


















DIY


Natürlich habe ich meine schwarze Tafel im Maritimen flair umgewandelt.



Die Muscheln haben meine Töchter mit einer Heißklebepistole auf eine Leinwand geklebt. Danach haben wir einen alten Rahmen vom Flohmarkt weiß angemalt und fertig ist das Muschel-bild in 3D.




Kleine unterschiedlich große Holz-Fische mit Klebeband an eine Schnurr geklebt.




Blumen und Gräser die sonst im Winde hin und her wehen, sind ein guter Kontrast zur schwarzen Tafel. Ein Reagenzglas dient als Vase.




Etwas was ich besonders gerne am Strand mache ist das Lesen. Mit dem Meeresrauschen im Ohr kann ich mich ganz in das Buch vertiefen. Für diesen Anlass lese ich gerne Bücher von Mary Kay Anderws. Sie handeln von Sommer, Sonne und Liebe. Ihr Buch "Sommer im Herzen" hat mich sogar zu meinem Blog inspiriert.




Falls ihr noch keinen Urlaub habt oder Sehnsucht nach dem Meer bekommt, holt es Euch einfach ins Haus. Vielleicht findet ihr doch noch das ein oder andere Mitbringsel von eurem letzten Besuch am Meer. Die Erinnerungen werden der Deko ein besonderes Meer-Feeling geben.




Herzliche Grüße        Maria del Carmen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen