Porigge mit Früchten simpel und gesund

Ein Frühstück mit Tradition ist Porridge. In Deutschland als Haferbrei bekannt, von den Amerikanern Oatmeal genannt, ist ein Getreidebrei aus Haferflocken und Wasser. Ursprünglich kommt der Porigge aus Schottland und die ersten Rezepte tauchten bereits im 18. Jahrhundert in Kochbüchern auf. In Großbritannien ist es ein echtes Nationalgericht. Mittlerweile gibt es Porigge in vielen anderen Ländern, als warmes Frühstück und in unterschiedlichen Varianten.



Das super einfache Grundrezept

Einfacher geht’s nicht: Alles, was man für die Zubereitung von klassischem Porridge benötigt, sind feine Haferflocken, je nach Geschmack Wasser oder Kuhmilch sowie eine Prise Salz. Wer sein Porridge vegan zubereiten möchte, greift zu einer der zahlreichen Pflanzenmilch-Alternativen.

Für eine Portion Porridge rechnet man 40 g Getreideflocken. Diese mit der fünffachen Menge Flüssigkeit und etwas Salz in einen Topf geben, unter Rühren zum Kochen bringen und für weitere 2-3 Minuten köcheln lassen, bis eine cremige Konsistenz entsteht. (www.lecker.de)


Dazu ein Früchtebuffet

Nehmt einfach  Muffinförmchen am besten sind die aus Pappe und füllt sie mit den unterschiedlichsten Früchten. So kann sich jeder seine Lieblingsfrüchte zum Porigge aussuchen. Es ist sehr decorative und schnell gemacht.


  Ich habe die GreenGate Cupcakeförmchen "Cupcake Vilma vintage" benutzt , 20 Stk. kosten 6,99€



Ihr könnt auch die Muffinförmchen selber machen, eine Anleitung findet ihr auf Einfach Hausgemacht

Bei mir muss es meistens schnell gehen deswegen liebe ich einfach und schnell Rezepte die Gesund sind. Freue mich immer über eine Rückmeldung von euch oder Bilder!


Herzliche Grüße

Maria del Carmen

Kommentare

Beliebte Posts