Montag, 13. April 2015

Quaste,Troddel, Quaddel oder Bommel!





Ich habe alle Arten von Quasten im ganzen Haus gesammelt und für Euch eine Quasten-Ausstellung erstellt.



Quasten gibt es schon viele Jahrhunderte lang. Sie sind meistens sehr aufwendig gearbeitet und werden aus dünnen Fäden oder Kordeln gemacht. Troddeln haben eine praktische Aufgabe sind aber auch dekorative Elemente.



Wir kennen Quasten traditionell in der Wohnungseinrichtung. Quaddeln findet man aber auch an Uniformen und als ich in Amerika meinen Collegeabschluss machte hatte ich auch an meinem  College Hat ( Doktorhut) eine kleine Quaste.


Dann gibt es noch die Schlüssel-quasten diese hat man oft in Schlössern, Burgen oder Herrensitzen benutzt, damit die Schlüssel nicht verloren gingen. Ich benutzte gerne Schlüssel-quasten sie verschönern einfach eine Schrank oder Kommode.



 Dann gibt es noch die Schleuder-quasten oder auch Rahhhalter-quasten, sie werden verwendet um Vorhänge zurückzubinden. Schleuder-Quasten haben eine etwas dickere Kordel die an Hacken hinter den Vorhängen angehängt werden können. Ich hänge die Quasten auch an die Vorhangstange, das gibt dem Vorhang noch ein gewisses Extra.





Bei uns gibt es Quoddeln in jedem Zimmer unseres Hauses, selbst unsere Gästetoilette habe ich mit hübschen Bommeln verschönert. 
Heut sind Quasten, Troddel, Quadel, Bommel oder Quoddel absolut erschwinglich.




Eine hübsche Quaste an der Schleife eines hübsch verpackten Geschenk oder am Verschluss einer Tasche geben dem ganzen eine besondere Note.
Wie man Quasten selber machen kann das zeige ich Euch beim nächsten Blogeintrag.

Sonnige Grüße 

Maria del Carmen












1 Kommentar:

  1. Eine Quaste, Quaddel oder Troddel…sehr interessant! Ich habe keine Gardienen im Haus aber für Schrankschlüssel wäre das doch tolle Idee!
    Danke für den Bericht!
    Liebe Grüße Iluta

    AntwortenLöschen