Sonntag, 26. November 2017

Salbei, Thymian und Rosmarin Super-Power Kraut mit magischen Kräften.

Die ersten feuchten, nassen und kalten Tage haben wir schon hinter uns. Die Erkältungszeit hat begonnen! Doch die Natur hat magische Kräfte in Form von Kräutern
Salbei, Thymian und Rosmarin enthalten zahlreiche ätherische Öle deren Heilwirkung gut belegt ist. Alle drei Wirken auf ihre eigene Art und lindern Schmerzen und Beschwerden.



Salbei und seine Kräfte:
In der Erkältungszeit ist Salbei Tee mit Honig bestens geeignet, um Erkältungen vorzubeugen.

Bei Schnupfen die Salbeiblätter einfach zusammenrollen und in die Nase stecken aber nicht zu tief damit man sie auch wieder heraus bekommt. Tief durchatmen, durch die ätherischen Öl lindert es den Schnupfen und man bekommt wieder besser Luft.
Bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum einen Salbei Aufguss machen und 3 x am Tag gurgeln.

 

Thymian und seine Kräfte:
Hat bei Husten eine krampflösende Wirkung.
Wirkt schleimlösend bei Katarrhen der Atemwege, Bronchitis und bei Reizhusten (Keuchhusten). 
Im Magen-Darm-Trakt wirkt es stark keimtötend.

Rosmarin und seine Kräfte:
Rosmarin hilft bei Erschöpfungszuständen, Bluthochdruck und Verdauungsbeschwerden. Rosmarin wirkt beruhigende auf die Nerven.



Salbei,Thymian super power Tee:

Acht Thymianzweige sowie  6 Salbeiblätter abzupfen und klein hacken. Kräuter mit kochendem Wasser aufgießen. 10 Minuten ziehen lassen. Den Tee durch ein Sieb geben, anschließend je nach Belieben mit Honig zuckern.

Erkältungsbad

Nehmt einfach 100g Salbeiblätter und 200g Thymianzweige und 100g Rosmarin mit 1,5 Liter heißem Wasser übergießen und 15 Minuten ziehen lassen. Den Sud dann in das Vollbad geben. Es lindert die Schmerzen bei einer Erkältung.













Traumkissen

Dazu braucht man:
3 Hand voll Minze,Salbei und Zitronenmelisse
2 Hand voll Rosmarin und Lavendel

Kräuter kann man getrocknet bei einem guten Kräuterhandel oder einer Apotheke kaufen.

Für das Kissen braucht man:
Zwei quadratische Baumwollstoffteile, je etwa 30 x 30 cm.
Nadel und Faden oder eine Nähmaschine.

Lavendel riecht im Traumkissen besonders gut!

So wird es gemacht:
Die quadratischen Stoffteile mit der linken Stoffseite aufeinander legen und an drei Seiten mit kleinen Stichen zusammennähen.
Nach rechts drehen und die Nähte glatt bügeln.
Das Kissen locker mit den getrockneten Kräutern füllen und die offene Seite mit kleinen Stichen von Hand zunähen.




Kräutergirlande

Dazu brauchst du:

Bast, eine Schnur, verschiedene frische Kräuter zum Beispiel Lavendel, Salbei, Zitronenmelisse, Thymian, Rosmarin.

So wird die Girlande gemacht:

Bündele jeweils verschieden Kräuter zu einem Kräuterstrauß zusammen und binde sie mit dem Bast fest.Nehme eine Lange Schnur und binde die einzelnen Kräutersträuße untereinander an die Schnurr. Fertig ist die Kräutergirlande!

Wenn du viele Girlanden an einem Holzstab oder einem Zweig befestigst, habt ihr im Handumdrehen einen Kräutervorhang.




Nun seit ihr gerüstet für das Sauwetter das sicher kommt.
Lasst es Euch gut gehen!

Herzliche Grüße

Maria del Carmen

Sonntag, 5. November 2017

Laternenlicht DIY und Buchtipp

Am 11. November heißt es wieder Laterne, Laterne Sonne Mond und Sterne...
Dann ist St.Martin und viele Kinder gehen mit Ihren Laternen durch die Stadt. Ein Lichtermeer ist dann auf den Straßen zu sehen und die Kinderaugen leuchten um die Wette mit den Laternen.

Hier mein DIY Tipp:
Holzlaterne mit Serviettentechnik


So wird sie gemacht:

EDUPLAY Laternen Bastelset für Kinder Holzlaterne kostet um die 4 Euro. Aus vier Seitenteilen mit Rundbogen, Schnur und Boden lässt sich eine stabile Holzlaterne basteln. 



Für die Fenster brauchst du:

Serviette mit herbstlichen Motiven nach Wahl
- Laternenfolie
- Uhu Alleskleber

Für jedes Fenster wird ein Stück Laternenfolie zugeschnitten, das rundherum ca. 0,5 cm größer ist als die Innenaussparung des Fensters. Auf dieses Folienstück wird dann von hinten das Serviettemotiv aufgeklebt. Danach wird die Folie mit aufgeklebtem Motiv von hinten auf das Fenster geklebt. 

Laternenstab aus Holz befestigen.

Dann nur noch ein LED Teelicht rein - schon erstrahlt die Laterne für den Martinstag.


























Buchtipp:



Martin hatte noch nie so eine schöne Laterne. Tagelang hat er daran gebastelt und heute trägt er sie beim Martinssingen stolz vor sich her. Da trifft er Thomas. Der hat keine Laterne mehr. Seine Laterne ist verbrannt. Ob Martin etwas einfällt, damit Thomas wieder lachen kann? Eine Martinsgeschichte, in der die Legende vom heiligen Martin wieder lebendig wird.




Ein sehr schönes Bilderbuch, wunderschön gezeichnet mit einer Geschichte die ins Herz geht!


Laterne, Laterne Sonne Mond und Sterne...


Herzliche Grüße

Maria del Carmen

Sonntag, 22. Oktober 2017

Lieblingsplatz und DIY Glitzerblatt

Nun kommen wieder die kalten Tage, wenn es draußen regnet und windet, was gibt es da schöneres als einen gemütlichen Sessel.


Einen bequemen Sessel, eine warme Decke, kuschlige Kissen, eure Lieblings Zeitschrift, etwas Süßes zum Knabbern und einen heißen Tee, schon ist der Lieblingsplatz perfekt.



Blumen machen einen Raum einfach gemütlich und Rosen haben einen besonderen Flair.
Rosa, pink und lila Farben harmonieren um die Wette.








DIY


Glitzer Blatt auf Leinwand

Man braucht:

Bronze Glitzer
Klebstoff
Eine Leinwand
Ein Ahornblatt
Ein Bleistift



So wird es gemacht:

Das Ahornblatt auf die Leinwand legen und Umrisse mit dem Bleistift nachzeichnen. Nun den Klebstoff verteilen und den Glitzer draufgeben. Trocknen lassen, überschüssiger Glitzer fällt von allein vom Bild wenn man es aufrecht stellt. Fertig!


Ich wünsche Euch gemütliche Tage zu Hause an eurem Lieblingsplatz!

Herzliche Grüße 

Maria del Carmen



Sonntag, 15. Oktober 2017

Herbstspaziergang



Heute war ein wunderschöner Tag, strahlender Sonnenschein und die Herbstfarben leuchteten.
Ich nehme Euch mit auf meinen Herbstspaziergang und lasse Euch an den Impressionen teilnehmen.





Wie im Märchenwald liegt die Brücke in mitten des Herbstlaubs.


Golden strahlen die Blätter vom Baum und die Sonne tut den Rest.






Das Wasser glitzert im Sonnenschein und das Laub spiegelt sich im Wasser wieder, um so schöner den kleine Pfad entlang zu laufen.


Noch strahlen in Rot die Blätter am Baum, bald werden sie aber am Boden liegen und der Winter wird Einzug nehmen.


Genießt jeden Augenblick des goldenen Oktobers und lasst Euch von den Sonnenstrahlen verwöhnen!

Herzliche Grüße

Maria del Carmen

Montag, 2. Oktober 2017

Herbstzauber

Nun beginnt wieder der Zauber des Herbstes. Ich liebe die warmen Farben die uns so den Herbst versüßen.


Bunte Blätter und das Heidekraut sind gute Partner wenn es um das Dekorieren geht. In einer Holzkiste mit Tontöpfen kombiniert gibt es ein schönes Stillleben.




Friedrich Hebbel

Herbstbild

Dies ist ein Herbsttag, wie ich keinen sah!
Die Luft ist still, als atmete man kaum,
und dennoch fallen raschelnd, fern und nah,
die schönsten Früchte ab von jedem Baum. 
O stört sie nicht, die Feier der Natur!
Dies ist die Lese, die sie selber hält;
denn heute löst sich von den Zweigen nur,
was vor dem milden Strahl der Sonne fällt.



Die Äpfel sind von unserem Apfelbaum so auch die Trauben, mit bunten Blättern und etwas Grün in einem Korb arrangiert werden sie zum Blickfang.


Heidekraut gibt es in verschiedenen Farben. Er ist so vielfältig und man kann tolle Kränze und Deko Ideen damit verwirklichen.



Der Herbst ohne Kastanien wäre kein richtiger Herbst. Deshalb gehen wir mindestens einmal im Herbst Kastanien sammeln.



Wie Ihr diese hübschen Kastanienfiguren selbst basteln könnt, findet ihr auf Herbst basteleien DIY auf diesem Blog.






Ich wünsche Euch einen wunderschönen Herbst. 

Genießt die Farbenpracht!

Herzliche Grüße

Maria del Carmen

Sonntag, 3. September 2017

Der wunderschöne Schwarzwald


Jedes Jahr verbringen wir ein paar Tage im Schwarzwald wir machen sozusagen Heimaturlaub. Wir lieben die Ruhe und das Wandern, es gibt uns Kraft und befreit uns vom Alltagsstress.


Dank unserem Freund Marco können wir immer in einer alten Schwarzwaldhütte übernachten. Man fühlt sich zeitlich gleich hundert Jahre zurückversetzt. Die Einfachheit lässt einen zur Ruhe kommen, auch die Abwesenheit von Internet und Wlan unterstützt das Ganze ungemein.




Jedes Jahr wandern wir zum Aussichtspunkt Zweiseenblick. Heute nehme ich euch mal mit und zeige euch Einblicke in den Wanderweg dorthin.


Als erstes begegnen uns ein paar weiß und schwarz/braun gefleckte Kühe, sie unterstützen die Idylle des Schwarzwalds.


Glockenblumen säumen den Weg! Die bunten Wiesenblumen sind eine wahre Farbenpracht.


Aus dem geteerten, breiten Weg wird nun ein Schotterweg, der sich geschlungen durch den Wald bahnt. Auf dem Weg steht eine Steinpyramide, die die Wandere auffordert, einen Stein dazuzulegen um zu zeigen, auch ich habe diesen Weg beschritten.


Ein wunderschönes Lichterspiel erwartet einen dann im Wald. Die Sonnenstrahlen leuchten durch das Geäst und lassen den Wald verzaubert aussehen.


Versüßt wird uns der Weg mit frischen Himbeeren direkt vom Strauch.




Oben angekommen werden wir von einer wunderschönen Aussicht belohnt, dort haben wir einen einzigartigen Blick auf den Schluchsee und den Titisee.



Einer meiner lieblings Wanderwege ist der Philosophenweg. 


Der Weg schlängelt sich durch den Wald und man meine das jederzeit ein Elf aus dem Farn hüpft.









Und immer gibt es was zu entdecken, die Natur ist wie eine Schatzkiste!





Zum Schluss meiner Schwarzwaldreise hier noch einen wunderschönen Blick auf den Schluchsee.


Der Schwarzwald ist immer eine Reise wert. Darum packt euren Rucksack und zieht die Wanderschuhe an. Auf geht`s!!!

Herzliche Grüße 

Maria del Carmen